Ausschuss für Kultur und Weiterbildung

Als Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Weiterbildung habe ich am 17. September die konstituierende Sitzung dieses Ausschusses mit der Verpflichtung bürgerlicher Mitglieder begonnen.

„Mein“ kulturpolitischer Sprecher – Uwe Köpcke – hatte gleich vier Anträge zur Tagesordnung gestellt. 

Alle Anträge wurden denn auch beschlossen: Graffiti, Kulturtafel, Jugendkulturpreis und Kinder- und Jugendkulturevent. Dank auch an alle anderen Fraktionen, die uns unterstützt haben.

Graffiti: Die Verwaltung wurde gebeten, geeignete Flächen für neue Graffiti zu ermitteln. Es könnte später einen Wettbewerb geben, ein Preis könnte für das beste Graffiti verliehen werden, etc.

Kulturtafel: Es soll in Elmshorn ein kostenfreies Kulturangebot für Menschen geben, die sich keinen Besuch einer kulturellen Veranstaltung leisten können. Die engagierte Stadt hat bereits ein sehr attraktives Konzept entwickelt. Die Verwaltung wurde gebeten, neben diesem Konzept auch weitere Ideen aus Schleswig-Holstein zu recherchieren, damit sich der Ausschuss mit einem Angebot für Elmshorn befassen kann.

Jugendkulturpreis: Alternierend zu dem etablierten Kulturpreis der Stadt Elmshorn soll es – alle zwei Jahre – einen Jugendkulturpreis geben. Er soll mit 1.000 € dotiert sein und eine Jury – bestehend aus jungen Fachjuroren und der Politik – soll über die Vergabe entscheiden. Zuvor müssen noch Vergaberichtlinien durch den Ausschuss beschlossen werden. Die Verwaltung wurde um eine entsprechende Vorbereitung gebeten, und 1.000 € für den Haushalt angemeldet.

Kinder- und Jugendkulturevent: Das ehemalige Kinderkulturfest soll wiederbelebt, und auf Jugendliche erweitert werden. Die Verwaltung wurde darum gebeten Vorschläge inhaltlicher, wie auch personeller Art zur Umsetzung zu erarbeiten. Für den Haushalt wurden dafür 5.000 € angemeldet.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.